skip to main content
Agriturismo Corzano e Paterno


KÄSE

Die Fattoria Corzano e Paterno produziert seit 1992 ihren Käse in Handarbeit und nach traditionellen Methoden, wobei ausschließlich die Milch der sardischen Schafe des eigenen Guts verwendet wird.

Die Milch wird anschließend in der Molkerei verarbeitet, welche sich in dem Gebäude befindet, dass direkt an Casa Corzano angrenzt, während die Schafe auf den umliegenden Feldern grasen. Die ursprünglich keine Herde, welche in den frühen 1970er Jahren erworben wurde um dabei zu helfen Felder für den Weinanbau zu schaffen, ist mittlerweile auf 500 Schafe angewachsen, die in den Stallungen in der Nähe der Villa Paterno gehalten werden. Unsere ersten Erfahrungen mit der Käseherstellung begannen mit einem Kessel auf einem offenen Feuer in der Küche des Bauernhauses und reiften zu der kleinen aber modernen Käserei von heute. Jahre der Versuche und Experimente ergaben mehr als zehn verschiedene Sorten Schafskäse; vom traditionellen Pecorino zu den anspruchsvollen Roquefortarten; Käse der weich oder hart, mild oder kräftig ist. In den Frühlingsmonaten, wenn die Schafe die größte Menge Milch abgeben, läuft die Molkerei nahezu jeden Tag in der Woche, während die Produktion von August bis November stillsteht. Antonia Ballarin, die Frau von Aljoscha, trägt die Verantwortung für die Molkerei und die Kreation der verschiedenen Käsesorten. Auf den individuellen Käse Seiten (rechts) erklärt sie, wie die Sorten hergestellt werden. Till Gelpke leitet die Stallungen. Von der Fattoria Corzano e Paterno hergestellter Käse wird in hoch angesehenen Feinkostgeschäften und Restaurants in und um Florenz serviert. Der Käse, sowie die Weine, ist auch direkt im Laden in Corzano verkauft.